Christine Pfenninger template
Christine Pfenninger Praxis für Lebensberatung, Lichtarbeit & Energetisches Heilen
Sonntagsritual Februar 2020

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal an Lichtmess, am 2. Februar 2020, oder auch zwischendurch, wann immer Sie Zeit, Muße und Lust dazu haben - und ganz entspannt von zuhause aus!

 

 

Gerade an Lichtmess beginnt die Natur langsam aufzuwachen, sich zu regen, sich vorzubereiten auf den Frühling - auch wenn man davon noch lange nichts sehen wird. Dieses Ritual kann Ihnen helfen, sich auf Mutter Natur einzuschwingen, hinzuhören, Kontakt aufzunehmen und die feinen Energien wahrzunehmen, die jetzt am Wirken sind.

 

 

Setzen oder legen Sie sich ganz entspannt hin, und schließen Sie die Augen. Lassen Sie alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken einfach davonsegeln, und spüren Sie, wie sich nach und nach ein zunehmendes Gefühl der Wärme und Entspannung in Ihnen einstellt - wie Sie tiefer und tiefer in ein wohliges Gefühl der Geborgenheit hineingleiten.

 

Nehmen Sie nun innerlich Kontakt auf zu der Sie umgebenden Natur - unabhängig davon, ob Sie gerade in Ihrer Wohnung sind oder sich tatsächlich draußen in der freien Natur befinden. Spüren Sie hin und hören Sie hin... Vielleicht können Sie mit Ihren inneren Antennen wahrnehmen, wie sich die Kräfte im Boden, in der Erde, in den Wurzeln allmählich regen, wie die Pflanzen aufwachen und sich langsam Richtung Erdoberfläche hinorientieren. Spüren Sie hin, ob Sie dies als leises Summen, als Raunen oder als Licht- oder Farbveränderung wahrnehmen können, und lassen Sie sich dazu genügend Zeit. Achten Sie auch darauf, welche Tiere und sonstigen Kräfte Ihnen bei dieser Reise begegnen und ob sie vielleicht eine Botschaft für Sie haben - die sie Ihnen wie immer nur in Bildform zeigen werden.

 

Nehmen Sie bewusst Kontakt zu Mutter Erde auf, und machen Sie sich deren Kraft und Lebendigkeit bewusst. Wenn Sie sich ganz tief auf die Erde einlassen, werden Sie dabei vermutlich verschiedene Rythmen feststellen - den Rythmus des Mondes, der u.a. Ebbe und Flut beeinflusst, den Wechsel zwischen Tag und Nacht, die Jahreszeitenfolge. Nehmen Sie dabei ganz bewusst die Kraft von Mutter Erde wahr, ihre Lebendigkeit, ihr "Atmen"... Mit dieser wahren Ur-Kraft können Sie sich jederzeit liebevoll verbinden, an ihr teilhaben und für sich selbst Kraft daraus schöpfen.

 

Nun verneigen Sie sich in Dankbarkeit vor dieser gewaltigen lebendigen irdischen Kraft, und schließen Sie bewusst Frieden mit ihr und allen Wesen, die auf ihr leben und somit unsere Nachbarn und Erdengeschwister sind. Wir alle teilen uns diesen Planeten und sollten daher dafür sorgen, dass es allen Lebewesen hier so gut wie möglich gehen kann.

 

Anschließend kommen Sie wieder im Hier und Jetzt an, und öffnen Ihre Augen.

 

Mit Ihrem Wachbewusstsein können Sie wie üblich die gesehenen Bilder analysieren. Solche Traumreisen und Meditationen stärken Ihre Intuition und Wahrnehmung und damit Ihren gesunden Instinkt für die anstehenden Realitäten im Leben, und sie helfen Ihnen dabei, sich mit der irdischen Kraft zu verbinden und letztendlich in allen Facetten auszusöhnen.

 

 

 

 

Viele herzliche Grüße

 

Ihre Christine Pfenninger

 

Christine Pfenninger · Berghamer Straße 9a · 83624 Otterfing · Telefon: +49(0)8024 / 4701075 · kontakt@christine-pfenninger.de