Christine Pfenninger template
Christine Pfenninger Praxis für Lebensberatung, Lichtarbeit & Energetisches Heilen
Sonntagsritual November 2019

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal am 3. November 2019 oder auch zwischendurch, wann immer Sie Zeit, Muße und Lust dazu haben - und ganz entspannt von zuhause aus!

 

Dieses Ritual kann Ihnen dabei helfen, Kontakt zu Mutter Erde und allen ihren Wesen aufzunehmen, mit ihnen zu kommunizieren und sich einen eigenen Eindruck auf der tieferen unbewussten Ebene über den derzeitigen Zustand von Mutter Erde und allen sie bewohnenden Wesen zu verschaffen. Sie können dabei möglicherweise auch herausfinden, was Sie selber tun können und wo Sie ganz persönlich gefordert sind. 

 

 

Setzen oder legen Sie sich ganz entspannt hin, und schließen Sie die Augen. Lassen Sie alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken einfach davonsegeln, und spüren Sie, wie sich nach und nach ein zunehmendes Gefühl der Wärme und Entspannung in Ihnen einstellt - wie Sie tiefer und tiefer in ein wohliges Gefühl der Geborgenheit hineingleiten.

 

Stellen Sie sich nun vor, dass Sie an einem Meeresstrand stehen, vor Ihnen die Weite des Meeres. Nun kommt allmählich von der Ferne ein Delfin auf Sie zugeschwommen. Sobald er bei Ihnen angekommen ist, lädt er Sie auf eine Reise ein. Vertrauen Sie sich ruhig diesem Delfin an, er will Ihnen etwas zeigen.

 

Waten Sie nun ins Wasser, schwingen Sie sich auf den Rücken des Delfins, und halten Sie sich gut an seiner Rückenflosse fest. Er schwimmt mit Ihnen ins freie Meer hinaus und taucht unter, ganz weit bis zum Meeresgrund hinab. Dabei werden Sie feststellen, dass Sie auch unter Wasser völlig natürlich und entspannt weiteratmen können.

 

Der Delfin legt mit Ihnen eine weite Strecke unter Wasser zurück, und irgendwann taucht er allmählich wieder auf. Wenn Sie mit ihm an der Meeresoberfläche wieder angekommen sind, werden Sie feststellen, dass der Delfin Sie zu einer Insel gebracht hat. Hier dürfen Sie nun an Land gehen, und der Delfin schwimmt davon. Sie wissen aber, dass er Sie abholen wird, sobald Sie Ihre Heimreise antreten möchten. 

 

Betreten Sie nun die Insel, und schauen Sie sich aufmerksam um. Was sehen Sie? In welchem Zustand ist die Natur? Welche Pflanzen, Tiere, Steine, Flüsse und Bäche etc. sehen Sie? Achten Sie besonders darauf, welche Tiere Ihnen begegnen und wie es ihnen geht. Sind sie gesund, wohlgenährt und zahlreich? Ist die Natur auf der Insel intakt und im Gleichgewicht oder sollte hier etwas verändert, aufgeräumt oder verbessert werden? Denken Sie daran, dass Sie jederzeit ganz einfach Inselarbeiter zu Hilfe rufen können, die notwendige Maßnahmen für Sie durchführen werden.

 

Auf Ihrem Erkundungsgang über die Insel wird Ihnen ein Tier begegnen, das auf besondere Weise Ihre Aufmerksamkeit erregt. Betrachten Sie es näher, und fragen Sie das Tier, was es braucht, damit es ihm auf der Insel gut gehen kann. Vielleicht will das Tier gestreichelt werden. Oder es ist verletzt und braucht Ihre Hilfe. Tun Sie, was immer Ihnen notwendig und sinnvoll erscheint, um dem Anliegen des Tieres gerecht zu werden.

 

Fragen Sie schließlich das Tier, ob seiner Meinung nach auch die Insel selbst, die Natur noch etwas braucht, und setzen Sie die notwendigen Dinge in die Tat um.  Achten Sie wie üblich bei all diesen Dingen stets darauf, dass der Kontakt zu dem Tier nur in Bildern stattfindet und dass Sie Antworten immer in Bildform erhalten!

  

Schauen Sie sich zum Schluss nochmals auf der Insel um. Ist alles geklärt und bereinigt? Dann nehmen Sie liebevoll Abschied von dem Tier, das möglicherweise Ihr Freund geworden ist, und treten Sie den Rückweg zum Meeresstrand an, wo Ihr Delfin Sie bereits erwartet. Schwingen Sie sich auf seinen Rücken, und er taucht mit Ihnen wieder unter und schwimmt durch das Meer, bis er irgendwann wieder zur Oberfläche zurückkehrt und Sie an Ihrem Heimatstrand angekommen sind. Bedanken Sie sich auch beim Delfin für seine treuen Dienste, und nehmen Sie schließlich Abschied.

 

Anschließend kommen Sie wieder im Hier und Jetzt an, und öffnen Ihre Augen.

 

Mit Ihrem Wachbewusstsein können Sie wie gewohnt die gesehenen Bilder analysieren. Sie werden einen Eindruck über den wahren Zustand der Erde erhalten und über das, was notwendig ist und was Sie persönlich tun können. Allein schon Ihre liebevolle Kontaktaufnahme wird das Band zwischen Ihnen und Mutter Erde und deren Bewohnern stärken und Ihnen eine tiefere Verbindung zu ihnen ermöglichen. Und Sie werden erleben und bewusst spüren, dass wir alle letztendlich in einem Boot sitzen und miteinander verbunden sind.

 

Solche Traumreisen stärken übrigens Ihre Wahrnehmung von anstehenden Themen auf unbewusste und tiefenpsychologische Weise und damit Ihren gesunden Instinkt für die anstehenden Realitäten im Leben. Und wer gut gewappnet ist, kommt letztendlich besser und leichter durchs Leben!

 

Mit goldenen Herbstgrüßen

 

Ihre Christine Pfenninger

 

Christine Pfenninger · Berghamer Straße 9a · 83624 Otterfing · Telefon: +49(0)8024 / 4701075 · kontakt@christine-pfenninger.de