Christine Pfenninger
ENERGIETHERAPIE

Sonntagsritual Dezember 2022

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal jedoch bereits am Sonntag, den 27. November, und damit dem 1. Advent - oder einfach jederzeit, wann immer gerade Sie Zeit und Lust dazu haben!

 

 

Setze, stelle oder lege Dich möglichst entspannt hin, und lasse alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken davonsegeln. Spüre dabei, wie sich immer mehr ein Gefühl der Stille und Ruhe in Dir einstellt, wie Du allmählich eins wirst mit Deiner Umgebung, wie Du tiefer und tiefer in einen wohligen Zustand der Entspannung, Wärme und Geborgenheit hineingleitest. Sollten sich dabei noch verschiedene "weltliche" Gedanken in Deinem Kopf bemerkbar machen, dann schicke sie ganz einfach und sanft weiter wie Regenwolken am Himmel...

 

Wende Dich nun an die geistige Welt und bitte sie, Dir Deinen ganz persönlichen "Reisemarschall" zur Verfügung zu stellen - ein Lichtwesen, das Dich durch diese turbulente Zeit begleitet und Dir auf allen Deinen Wegen mit Rat und Tat zur Seite steht. Dann warte ab, was geschieht.

 

Sobald Du Deinen persönlichen Schutzengel und "Reisemarschall" siehst oder seine Anwesenheit fühlst, bitte ihn, Deine Reise durch die nächsten Tage, Wochen, Monate und Jahre gut vorzubereiten und Dich bestens hindurchzuführen. Du kannst ihm versichern, dass Du Dich ganz auf seine liebevolle Führung verlassen und ihm vollständig vertrauen wirst. Er soll und darf Dir stets Zeichen geben, falls Du etwas Wichtiges übersehen solltest oder falls es einen besseren oder leichteren Weg für Dich geben sollte.

 

Bevor Du Dich von Deinem himmlischen "Reisemarschall" verabschiedest, bedanke Dich bei ihm für alles, was er in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für Dich bereits getan hat oder tun wird.

 

Anschließend komm wieder im Hier und Jetzt an, und öffne Deine Augen.

 

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude und gute Erfahrungen mit diesem Sonntagsritual. Sollten Sie noch Fragen dazu haben, können Sie mich wie immer jederzeit gerne kontaktieren.

 

Herzliche adventliche Grüße

Ihre Christine Pfenninger