Christine Pfenninger
Lebens- und Unternehmensberatung

Sonntagsritual Januar 2022

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal am Sonntag, den 2. Januar - oder einfach jederzeit, wann immer Sie Muße und Lust dazu haben!

 

Setze, stelle oder lege Dich möglichst entspannt hin, und lasse alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken davonsegeln. Spüre dabei, wie sich immer mehr ein Gefühl der Stille und Ruhe in Dir einstellt, wie Du allmählich eins wirst mit Deiner Umgebung, wie Du tiefer und tiefer in einen wohligen Zustand der Entspannung, Wärme und Geborgenheit hineingleitest. Sollten sich dabei noch verschiedene "weltliche" Gedanken in Deinem Kopf bemerkbar machen, dann schicke sie ganz einfach und sanft weiter wie Regenwolken am Himmel...

 

 

Rufe nun einen Seraphim, einen Lichtengel herbei. Bitte ihn, Dir in einer Gestalt zu erscheinen, die Du in Deinem gegenwärtigen menschlichen Sein gut verkraften kannst. Begrüße ihn mit liebevollem Herzen, und betrachte ihn genau. Was siehst Du?

 

Nun frage den Serphim, ob er eine Botschaft für Dich hat - vielleicht im Besonderen eine für das Jahr 2022. Gibt es etwas, worauf Du besonders achten sollst? Oder steht eine besondere Erfahrung oder Lektion für Dich an? Lass Dir die Antworten des Seraphim in jedem Fall wie üblich nur in der Bildsprache geben. Sollte seine Antwort eher dunkel ausfallen, kannst Du ihn gleichzeitig bitten, Dich bei der Bewältigung einer anstehenden Aufgabe zu unterstützen und Dir Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen - es darf ja leicht gehen! Achte auch hier wieder darauf, was der Seraphim Dir zeigt, wozu er Dich ermutigen möchte.

 

Du kannst den Seraphim auch bitten, sich allgemeiner Probleme wie des Klimawandels anzunehmen. Bekommst Du auch hierzu eine Antwort von ihm? Was zeigt Dir dieser hohe Lichtengel?

 

Anschließend bedanke Dich bei dem Lichtwesen für seine Hilfe und Unterstützung. Dann komm im Hier und Jetzt wieder an, und öffne Deine Augen.

 

 

Mit Hilfe dieser Traumreise können Sie für sich selbst einen Ausblick auf das anstehende Jahr 2022 wagen. Vielleicht mögen Sie Ihre Erkenntnisse aufschreiben und im Laufe des Jahres mit Ihren tatsächlichen Erfahrungen vergleichen. Möglicherweise werden Sie überrascht sein...

Sollten Sie Fragen zu den von Ihnen gesehenen Bildern haben, dürfen Sie sich wie immer jederzeit gerne an mich wenden.

 

Mit herzlichen Lichtgrüßen

Ihre Christine Pfenninger