Christine Pfenninger
Lebens- und Unternehmensberatung

Sonntagsritual Juli 2020

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal am 5. Juli 2020 oder auch zwischendurch, wann immer Sie Zeit, Muße und Lust dazu haben - und ganz entspannt von zuhause aus!

 

 

Setzen Sie sich oder stellen Sie sich möglichst entspannt hin oder legen Sie sich hin, und lassen Sie alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken einfach davonsegeln. Spüren Sie dabei, wie sich nach und nach ein zunehmendes Gefühl der Stille und Ruhe in Ihnen einstellt, wie Sie mehr und mehr eins werden mit Ihrer Umgebung. Sollten sich dabei verschiedene "weltliche" Gedanken in Ihrem Kopf bemerkbar machen, dann schicken Sie diese ganz einfach und sanft weiter wie Regenwolken am Himmel...

 

Nun stellen Sie sich vor, dass Sie auf einer Wiese in Ihrer ganz persönlichen Seelenlandschaft stehen. Blicken Sie sich um, und schauen Sie, wo Ihr Seelenkind ist (in meinem Fall also die kleine Christine...). Rufen Sie es, nehmen Sie es an die Hand oder auf den Arm, und schauen Sie es ganz genau an. Wie geht es ihm, wie sieht es aus, und vor allem, wie alt ist es ungefähr? Vielleicht will es Ihnen etwas sagen - bitte unbedingt darauf achten, dass dies stets nur in Bildform und ohne Worte geschieht.

 

Streicheln Sie Ihr Seelenkind, reden Sie mit ihm, spielen und vergnügen Sie sich mit ihm. Sie können sich dazu mit Ihrem inneren Kind in die Wiese setzen oder legen, herumtollen, Fangen spielen und vieles mehr - was Ihnen so alles einfällt. Wichtig ist nur, dass Sie sich liebevoll mit dem Kind beschäftigen und ihm Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Sagen Sie Ihrem Seelenkind, dass Sie immer für es da sein werden und dass es für Sie stets an erster Stelle kommt.

 

Wenn Sie genug Zeit mit Ihrem inneren Kind verbracht haben, dann verabschieden Sie sich und kommen anschließend wieder im Hier und Jetzt an und öffnen Ihre Augen.

 

Mit Ihrem Wachbewusstsein können Sie anschließend wie gewohnt die gesehenen Bilder analysieren. Wichtig ist, dass Ihr Seelenkind bei Ihnen stets an erster Stelle kommt (noch vor den eigenen Kindern) - auch wenn Ihnen das vielleicht egoistisch erscheinen mag. Aber diese Haltung stärkt Sie ganz allgemein, und wenn es Ihnen persönlich gut geht, dann sind Sie in der Regel entspannt, friedlich und glücklich. Dieses wohlige Gefühl des inneren Friedens und der Geborgenheit werden Sie auf diese Weise ausstrahlen, und dann wird es den Menschen in Ihrer Umgebung ebenfalls gut gehen.

 

Außerdem - Sie wissen ja: Traumreisen und Meditationen stärken ganz allgemein Ihre Intuition und Wahrnehmung, Ihren gesunden Instinkt für anstehende Realitäten und damit Ihr bewusstes Ja zu diesem Abenteuer Leben. Beobachten Sie auch gezielt, was sich nach einer solchen Traumreise in Ihrem Leben verändert - auch wie Ihnen andere Menschen begegnen. Das kann eine sehr interessante Erfahrung sein.

 

Viele herzliche Grüße und einen liebevollen und "kindgerechten" Monat Juli

Ihre Christine Pfenninger