Christine Pfenninger
Lebens- und Unternehmensberatung

Sonntagsritual Juni 2022

Gemeinsames Heilritual üblicherweise am 1. Sonntag im Monat um 19 Uhr, dieses Mal am Pfingstsonntag, den 5. Juni - oder einfach jederzeit, wann immer Sie Muße und Lust dazu haben!

 

Setze, stelle oder lege Dich möglichst entspannt hin, und lasse alle Belastungen des Alltags leicht wie Wolken davonsegeln. Spüre dabei, wie sich immer mehr ein Gefühl der Stille und Ruhe in Dir einstellt, wie Du allmählich eins wirst mit Deiner Umgebung, wie Du tiefer und tiefer in einen wohligen Zustand der Entspannung, Wärme und Geborgenheit hineingleitest. Sollten sich dabei noch verschiedene "weltliche" Gedanken in Deinem Kopf bemerkbar machen, dann schicke sie ganz einfach und sanft weiter wie Regenwolken am Himmel...

 

Nun betrittst Du Deinen ganz persönlichen Seelengarten. Schau Dich um, und lass das Gärtlein mit allen Blumen, Kräutern und "Un-"Kräutern, Gemüse- und Salatpflanzen und mit allem Getier, das Du vorfindest, auf Dich wirken. Wie ist der Garten angelegt? Gibt es einen Zaun, eine Hütte oder dergleichen?

 

Schau auch, ob Du eine Feierabendbank vorfindest, auf die Du Dich erst einmal setzen kannst. Lass in aller Ruhe einen ersten Eindruck in Dir entstehen. Wie wirkt das Gärtlein auf Dich? Ist es üppig, fruchtbar, gepflegt und blühend? Oder wirkt es vielleicht karg, öde und vernachlässigt auf Dich?

 

Nun schau genau, was Dein Garten braucht, und kümmere Dich darum. Vielleicht brauchen die Sträucher einen Zuschnitt oder Du kannst bereits etwas ernten. Falls das "Un-"Kraut überhand genommen hat, kannst Du auch jäten. Falls Dein Garten eher öde wirkt, könntest Du Blumen oder Gemüse anpflanzen. Sollten die vorhandenen Pflanzen eher kümmern und mickrig aussehen, dann gieße sie. Insgesamt schau einfach, was Dein Garten an Pflege braucht. Falls Dir die Arbeit zu schwer erscheinen oder Du in irgendeiner Weise ratlos sein solltest, darfst Du jederzeit auch himmlische Helfer zur Unterstützung rufen. Du kannst ihnen Dein Anliegen vortragen und sie dann ganz einfach beobachten, was sie tun.

 

Kümmere Dich insgesamt so lange um Deinen Seelengarten, bis Du das Gefühl hast, dass vorerst alles Notwendige getan und die Dinge auf einen guten Weg gebracht worden sind. Bedanke Dich liebevoll bei den geistigen Helfern für ihre Hilfe und Unterstützung. Anschließend sieh Dich noch einmal in Ruhe um, gerne von Deiner Feierabendbank aus, und genieße den Anblick.

 

Dann komm im Hier und Jetzt wieder an, und öffne Deine Augen.

 

 

Diese Traumreise kann Ihnen auf stets bildhafte Weise helfen, Antworten auf wichtige Lebensfragen zu finden und mit der uralten Weisheit in Ihnen selbst in Kontakt zu kommen.

Sollten Sie noch Fragen zu den von Ihnen gesehenen Bildern haben, dürfen Sie sich selbstverständlich wie immer jederzeit gerne an mich wenden.

 

Mit sommerlichen Juni-Grüßen

Ihre Christine Pfenninger