Christine Pfenninger
Lebens- und Unternehmensberatung

Reinkarnationstherapie

Körperliche Symptome spiegeln einen seelischen Zustand wieder und zeigen meiner Erfahrung nach den persönlichen und karmischen Stand des Klienten. Jeder einzelne Mensch stellt die Summe seiner gemachten Lebenserfahrungen dar – der Erfahrungen sowohl aus dem Hier und Jetzt als auch derjenigen, die – teils in unbewältigter Form - aus früheren Inkarnationen stammen. Fast alle aktuellen Konfliktpunkte, die sich auch in Form von körperlichen Beschwerden niederschlagen können, resultieren aus unbewältigten karmischen Erfahrungen in früheren Leben; und sie finden sich auch in abgeschwächter Form im Hier und Jetzt. Wir sind die Summe unserer gemachten Erfahrungen (belastenden wie schönen) auf dem Weg der Seelenwanderung.

Bei der Reinkarnationstherapie wird der Energiekörper des Klienten eingehend betrachtet. Dabei wird dessen Ist-Zustand "gescannt", wobei bereits dabei eine Fülle von Informationen fließt, und ich „greife in die Akasha-Chronik“ und hole mir daraus die Information der ausschlaggebenden Zusammenhänge aus einer oder mehreren früheren "karmischen Geschichten". Dabei ist es nicht notwendig, an die Theorie der Reinkarnation zu glauben; es handelt sich um "karmische Geschichten", die das Muster eines Konflikts zeigen, vergleichbar mit einer Geschichte oder einem Märchen. Oder man kann dies wie eine mathematische Gleichung mit Variablen sehen, bei der man unterschiedliche Werte einsetzen kann - das Ergebnis bleibt doch immer dasselbe.

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es wichtig ist zu verstehen, aus welchem Zusammenhang unsere Konfliktpunkte stammen. Zuerst erläutere ich dem Klienten die von mir wahrgenommenen Hintergründe, so dass er erkennen und verstehen kann, was der Auslöser sein könnte, wie er in den jetzigen Zustand geraten und was sein persönlicher Anteil an der Sache sein könnte. Im Anschluss ist es dann ein Leichtes, die Verstrickungen mittels einer Vertragsauflösungsformel auf der energetischen Ebene zu lösen – der Klient kommt wieder in einen fließenden Zustand und berichtet häufig, dass sich der Konflikt gelöst und verabschiedet hat.